Focus Empfehlung 2018
3

All-on-4 ® Konzept – fester Zahnersatz mit minimalem Aufwand

Die All-on-4® Methode ist eine schnelle, kosteneffiziente und schonende Versorgung mit festem Zahnersatz für einen kompletten Zahnbogen. Erfahren Sie, wie dieses neue und zukunftsweisende Konzept funktioniert. Informieren Sie sich in diesem Beitrag über die All-on-4® Kosten, die Bezuschussung für All-on-4® durch die Krankenkasse und wie Ihnen Ihr Zahnarzt mit seinen Erfahrungen mit All-on-4® Implantaten kompetent zur Seite stehen kann. Machen Sie den ersten Schritt in eine unbeschwerte Zukunft und starten Sie Ihr neues Leben mit einem strahlenden Lächeln in nur einer Behandlungssitzung.

All-on-4 Prothese

Was genau ist das All-on-4® Konzept?

Das All-on-4® Konzept ist eine vereinfachte, minimalinvasive und effektive Methode, um bei vollständiger Zahnlosigkeit oder drohendem Zahnverlust einen gesamten Zahnbogen zu ersetzen. Es handelt sich um die Sofortversorgung eines ganzen Kiefers durch implantatgetragenen Zahnersatz.

 

Ihr Zahnarzt verankert dabei 4 Implantate in teilweise geneigter Stellung im Kieferknochen. Nach Abschluss der Implantation erhalten Sie sofort einen provisorischen Zahnersatz in Form einer Brücke aufgesetzt.

 

Wie funktioniert das All-on-4® Konzept?

Bei der All-on-4® Methode setzt Ihnen Ihr Zahnarzt 4 Implantate im Kieferknochen ein – 2 im Frontzahnbereich und 2 weitere im Seitenzahnbereich. Die hinteren Implantate verankert er dabei mit einer Neigung von bis zu 45 Grad. Aufgrund dieser schrägen Platzierung wird kein zusätzlicher Knochenaufbau benötigt und die vorhandene Knochensubstanz optimal genutzt.



Die abschließende Versorgung mit Zahnersatz kann entweder durch eine feste Prothese oder eine Brücke erfolgen. Für zusätzliche Stabilität können die Implantate mit einem Steg verbunden werden.

All-on-4 Funktion

Was unterscheidet All-on-4® von anderen Implantatbehandlungen?

Die All-on-4® Methode ermöglicht es, Sie innerhalb nur einer Sitzung mit neuen festen Zähnen zu versorgen. Im Gegensatz zu anderen Methoden wird eine geringere Anzahl von Implantaten eingesetzt.

 

Bei Standard-Versorgungen mit vollständigem Zahnersatz mittels festsitzender Brücke werden im Unterkiefer mindestens 6 Implantate benötigt, im Oberkiefer sogar mindestens 8. Bei der All-on-4® Methode werden je Kiefer lediglich 4 Implantate im Knochen verankert.

 

Zudem entfällt bei dieser Behandlungsmethode oftmals die Notwendigkeit eines vorherigen Knochenaufbaus. Die Implantate werden mit einer Neigung im Kiefer verankert, um das vorhandene Knochenangebot optimal zu nutzen. Die All-on-4® Methode gewährleistet Ihnen daher auch bei schmalen oder dünnen Kieferknochen einen ausgezeichneten Halt und eine hohe Belastbarkeit – ganz ohne Augmentation.

All on 4 Zahnimplantat

Vorteile – Welche Vorteile hat die All-on-4 Methode?

Die neue und innovative All-on-4® Methode bietet Ihnen eine Vielzahl an Vorteilen. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass ein vorheriger Knochenaufbau oftmals nicht notwendig ist. Ebenso überzeugt dieses Konzept der Implantologie durch eine stark reduzierte Behandlungsdauer.

 

Des Weiteren steht das All-on-4® Konzept für:

 

  • Hohe Belastbarkeit
  • Herausragende Biokompatibilität
  • Überzeugende Langlebigkeit
  • Geringere Kosten, da weniger Implantate eingesetzt werden müssen
  • Sofortige Versorgung mit einer provisorischen Brücke
  • Anwendbarkeit auch bei wenig Knochensubstanz und ohne Knochenaufbau
  • Bewährte Langzeitlösung
  • Uneingeschränkte Kaufunktion und keine Druckstellen
  • Hohe Ästhetik
  • Natürliches Mundgefühl und Passgenauigkeit
  • Schnellere Heilung
  • Nur eine Prothese pro Zahnreihe

Nachteile – Hat die All-on-4® Methode auch Nachteile?

Die All-on-4® Methode ist jedoch auch mit einigen Nachteilen verbunden. Da es sich hierbei um ein relativ neues Konzept der Versorgung mit festsitzendem Zahnersatz handelt, liegen beispielsweise noch keine weitreichenden Langzeitstudien vor.

 

Des Weiteren weist die Behandlung mit dieser Methode folgende Nachteile auf:

 

  • Bei Verlust eines Implantates muss der Zahnersatz komplett neu gesetzt werden
  • Hohe Anforderungen an Reinigung und Pflege der Prothesen

Kosten All-on-4® – Wie viel kostet das Konzept mit nur 4 Implantaten?

Jeder Mensch ist einzigartig – das spiegelt sich auch in den All-on-4® Kosten wider. Einen pauschalen Preis für das All-on-4® Konzept zu benennen, ist ohne gründliche Untersuchung und Beratung leider nicht möglich.

 

Die Kosten für die All-on-4® Behandlung hängen vom Umfang der zahnärztlichen Leistung und der Art des Zahnersatzes ab. Je nachdem, ob der Oberkiefer oder der Unterkiefer ersetzt werden soll, fallen unterschiedliche Preise an.

 

Das All-on-4® Konzept ist jedoch im Vergleich zu anderen Standard-Versorgungen preisgünstiger, da Ihr Zahnarzt eine geringere Anzahl von Implantaten einsetzen muss und somit die Behandlungsdauer enorm verkürzen kann. Dass kein vorheriger Knochenaufbau benötigt wird, trägt ebenso zu einem adäquaten Preis bei. Des Weiteren müssen Sie keine aufwendigen Nachkontrollen durchführen lassen bzw. mehrfach in der Praxis erscheinen.

 

Die Kosten für diese Sofortversorgung variieren je nach Patient. Sie setzen sich allerdings immer aus den folgenden Positionen zusammen:

 

  • Kosten für Ihre Implantate 
  • Kosten für Ihren Zahnersatz (Materialkosten & Anfertigung)
  • Zahnarzthonorar

 

Ihr Zahnarzt legt Ihnen gerne einen individuellen Heil- und Kostenplan vor.

All on 4® und Krankenkasse – Was zahlt die Krankenkasse?

Sie erhalten für den festen Zahnersatz nach dem All-on-4® Konzept einen Zuschuss von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Dieser bezieht sich jedoch nur auf die Implantate. Die Prothese selbst wird von der Krankenkasse nicht bezuschusst.

 

 

Ablauf der All-on-4® Behandlung – Wie läuft die operative Behandlung ab?

Jede angestrebte Behandlung mit dem All-on-4® Konzept bedarf im Voraus einer ausführlichen Beratung und Untersuchung in unserer Praxis. Ihr Zahnarzt wägt gemeinsam mit Ihnen sowohl den Nutzen als auch eventuelle Risiken und weitere Optionen objektiv ab.

 

Sofern für Sie eine Behandlung mit der All-on-4® Methode infrage kommt, erläutert er Ihnen in einem Vorgespräch den Ablauf der Operation und erstellt Ihnen einen ausführlichen Kosten- und Heilplan.

Die Operation und das Einsetzen des Provisoriums

Zur Vorbereitung auf die Operation entfernt Ihr Zahnarzt im ersten Schritt alle verbliebenen und nicht erhaltungswürdigen Zähne in dem zu behandelnden Kiefer. Daraufhin setzt er Ihnen in der gleichen Behandlungssitzung operativ die Implantate ein. Im Anschluss werden Sie mit einer provisorische Brücke versorgt, die auf den zuvor eingesetzten Implantaten verankert wird und Ihnen Sprechen, Essen, Lachen und Schmecken in vollem Umfang ermöglicht, bis Sie ihren finalen Zahnersatz erhalten. Diese erste und entscheidende Behandlung dauert in der Regel nur 1 bis 2 Stunden.

 

Heilungszeit – Das Einheilen Ihrer All-on-4® Zahnimplantate

Die Einheilungsphase ist eine der wichtigsten Phasen der Behandlung mit dem All-on-4® Konzept. Es ist die Zeit, die die Implantate benötigen, um im Kieferknochen einzuheilen und einen festen und stabilen Halt zu entwickeln. Generell setzt Ihr Arzt eine Heilungsphase von rund 3 Monaten an. Diese kann jedoch von Patient zu Patient variieren und auch bis zu 6 Monate dauern.

Nachsorge und der finale Zahnersatz

Nach circa einer Woche zieht Ihr Zahnarzt die Fäden und führt eine Kontrolle des Einheilungsprozesses durch. Bei diesem Nachsorgetermin klärt er Sie des Weiteren ausführlich über die korrekte Pflege und Reinigung Ihres Zahnersatzes auf.

 

Nachdem die Implantate ordnungsgemäß und vollständig eingeheilt sind, wird eine Abformung Ihres Kiefer erstellt. Anhand dessen wird anschließend Ihr individueller, passgenauer Zahnersatz angefertigt.

 

Sobald dieser fertiggestellt wurde, erfolgt eine erste Anprobe Ihres neuen festsitzenden Zahnersatzes. Sollten Sie hierbei ein unnatürliches Mundgefühl oder störende, drückende Punkte feststellen, passt Ihr Zahnarzt den Zahnersatz selbstverständlich entsprechend an.

 

Wenn Sie zufrieden sind und alles perfekt passt, wird Ihnen der finale Zahnersatz eingesetzt. Sie können von nun an das Leben wieder in vollen Zügen genießen und erhalten Ihre Lebensqualität vollumfänglich zurück.

 

Regelmäßige Kontrollen

Ihr Zahnarzt empfiehlt Ihnen, zwei bis dreimal jährlich einen Kontrolltermin in seiner Praxis zu vereinbaren. Dabei führt er eine gründliche Untersuchung und eine professionelle Zahnreinigung durch. Diese Maßnahmen gewähren Ihnen lange Freude an Ihren neuen festen Zähnen.

Sind Sie an der All-on-4-Methode interessiert? Bei Fragen kontaktieren Sie gerne Herrn Dr. Spurzem

 

Was sollten Sie vor und nach der Behandlung mit All-on-4® beachten? 

Während des ersten Beratungsgesprächs werden Sie umfangreich über die Maßnahmen zur optimalen Vorbereitung auf die Behandlung mit All-on-4® informiert. Dabei nimmt Ihr Arzt Bezug auf den Umfang der Behandlung und Ihren persönlichen Gesundheitszustand.

 

Nach der Behandlung erhalten Sie erneut detaillierte Anweisungen, worauf Sie in der Einheilungsphase zu achten haben. Ihr Arzt empfiehlt Ihnen jedoch generell eine körperliche Schonung in den ersten Tagen nach dem Eingriff. Des Weiteren sollten Sie keine harten Mahlzeiten einnehmen. Essen Sie die ersten Tage lang möglichst Suppen oder weiche Speisen und vermeiden Sie eine unnötige Belastung der Implantate.

 

Einsatz der All-on-4® Methode – Sind alle Patienten geeignet? 

Das All-on-4® Konzept ist für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten konzipiert. Insbesondere bei vollständiger Zahnlosigkeit und einem geringen Knochenangebot ist die All-on-4® Methode ideal. Aber auch bei drohendem Zahnverlust kann Ihnen diese Methode eine schnelle Versorgung mit festem Zahnersatz gewährleisten.

 

Es ist jedoch notwendig, dass der Kieferknochen im Frontzahnbereich eine ausreichende Substanz vorweist, damit die Implantate sicher und stabil eingesetzt werden können.

 

Besonders Angstpatienten kommt diese Behandlungsmethode zugute, da der zeitliche Aufwand sehr gering ist. Des Weiteren können auch bereits vorhandene Prothesen mit der All-on-4® Methode stabil befestigt werden.

 

Zahnärzte raten jedoch Patienten mit einem erhöhten Risiko für die sogenannte Periimplantitis von solchen Eingriffen ab.

 

Was ist das Besondere an der All-on-4® Methode?

Kennzeichnend für die Methode All-on-4® ist die sofortige Versorgung. Das bedeutet, dass Sie unmittelbar nach dem Eingriff bei Ihrem Zahnarzt mit einer festen Brücke versorgt werden. So lassen sich Einschränkungen beim Sprechen und Essen während der Phase der Einheilung weitgehend vermeiden.

 

Das Material, aus dem die feste Brücke besteht, ist ein robuster Kunststoff. Als langfristige Versorgung ist dieses Material allerdings weniger geeignet. Deshalb setzt Ihr Zahnarzt bei Ihrem finalen Zahnersatz auf besonders langlebige Materialien mit höchster Verträglichkeit.


Ist eine All-on-4® Versorgung auch möglich, wenn ich Blutverdünnungsmittel einnehme?

Da die All-on-4® Behandlung minimalinvasiv erfolgt, ist sie häufig auch bei Patienten möglich, die regelmäßig Mittel zur Blutverdünnung einnehmen müssen. Unter Umständen müssen die Medikamente dazu weder umgestellt noch abgesetzt werden. Für eine optimale Abstimmung kann Ihr Hausarzt Kontakt zu Ihrem Zahnarzt aufnehmen, um die Einzelheiten der Behandlung zu besprechen.

 

 

All-on-4® Erfahrungen – Ihre Spezialisten für die All-on-4® Methode

Vertrauen Sie einem kompetenten Partner mit jeder Menge Erfahrung im Bereich All-on-4® Implantate. Praxisinhaber Herr Dr. Spurzem ist nicht nur Fachzahnarzt für Oralchirurgie, sondern besitzt auch einen Master of Science in Implantologie und einen Master of Science in Parodontologie. Herr Dr. Spurzem ist ein äußerst qualifizierter und anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Implantologie. 

 

Mit mehr als 26 Jahren Berufserfahrungen und über 14.000 behandelten Patienten führt Herr Dr. Spurzem die Praxis SmilePlus mit fundiertem Fachwissen und einer ausgezeichneten Kompetenz. Dabei unterstützt ihn ein freundliches, qualifiziertes und kompetentes Team.

 

Die Praxis SmilePlus steht gleichzeitig für modernste Technologien und ein breites Spektrum an zahnärztlichen Leistungen im Bereich der Implantologie.

 

FAQ – Wichtige Fragen zum All-on-4® Konzept
 

Wie ist die Haltbarkeit von Zahnersatz nach der All-on-4® Methode?

Bei der All-on-4® Methode handelt es sich um eine relativ neue Art der Versorgung mit Zahnersatz. Langzeitstudien liegen aufgrund dessen bis dato leider noch nicht vor. Bisherige Studien und Tests zeigten jedoch eine lange Haltbarkeit.

Welche Materialien werden für die Behandlung mit All-on-4® verwendet?

Für die Behandlung mit der All-on-4® Methode stehen unterschiedlichste Materialien zur Auswahl. Das Provisorium erhalten Sie meist in Form einer Kunststoffbrücke. Diese wird im Anschluss durch eine Prothese aus Kunststoff, Metall-Keramik oder Vollkeramik ausgetauscht.

Schmerzen – Ist die All-on-4® Methode sehr schmerzhaft?

Ihr Wohlbefinden steht für Ihren Zahnarzt an erster Stelle. Er gibt daher besonders auf eine angenehme und schmerzfreie Behandlung acht. Da es sich bei der All-on-4® Methode um einen operativen Eingriff handelt, können Sie hierbei zwischen unterschiedlichen Narkosearten wählen. Während der eigentlichen Operation werden Sie wenig bis gar keine Schmerzen verspüren.

 

Kann ich mich für die All-on-4® Methode auch bei wenig Knochenangebot entscheiden?

Das All-on-4® Konzept eignet sich auch bei einem geringen Knochenangebot für die Versorgung mit einem festsitzenden Zahnersatz. Besonders bei schmalen oder dünnen Kieferknochen im Seitenzahnbereich ist eine Behandlung mit dieser Methode vielversprechend.

 

Um eine lange und stabile Haltbarkeit zu gewährleisten, sollte jedoch ausreichendes Knochenmaterial im Frontzahnbereich vorhanden sein. Andernfalls können die vorderen Implantate nicht fest im Kieferknochen verankert werden.

Zurück

EOTechduo

Century to a kind of destruction:

Scanneroez

Century to a kind of destruction:

Detlef Stolze

Feste Zähne an einem Tag

Kommentar posten

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.

Kontaktdaten

SmilePlus
Praxis Dr. MSc MSc Wilhelm Spurzem
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Master of Science Implantologie
Master of Science Parodontologie

Bahnhofstraße 22
64625 Bensheim

Telefon: 06251 668 300
Telefax: 06251 668 301
E-mail:

Öffnungszeiten

Montag:
08:00 -13:00 | 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag:
08:00 -13:00 | 14:00 - 20:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 -13:00 | 14:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 -13:00 | 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 -12:00 | 13:00 - 16:00 Uhr

für Businesspatienten auch Samstags nach Vereinbarung, vereinbaren Sie Ihren Termin telefonisch unter 06251 668 300.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin vereinbaren

Buchen Sie sich Ihren Termin bequem online direkt auf unserer Website! Wählen Sie Ihre Versicherungsart sowie den Behandlungsgrund aus und buchen Sie sich anschließend ein freies Zeitfenster.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jetzt Termin vereinbaren